Anruf: 0664 339 82 79

Vereinbaren Sie Ihr Beratungsgespräch
von Frau zu Frau!

Dr. med. Andrea Rejzek

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Oberarztin am Landesklinikum St. Pölten



Nicht den Faden verlieren! Fadenlifting für das Gesicht

Cosmetic medicineSie leiden an hängender Haut, tiefen Falten oder Hängebäckchen? Ihr Gesicht hat stark an Jugendlichkeit und Frische verloren? Die Veränderungen der unteren Gesichtshälfte sind eine typische Erscheinung des älteren Patienten. Typische und für das Gesicht charakteristische Fettpölsterchen, sowie die Muskulatur erschlaffen und sinken ab. Es vertiefen sich die Linien, die von der Nase zu den Mundwinkeln ziehen (nasolabial) und das abgesunkene Gewebe manifestiert sich als “Hängebäckchen” und “Doppelkinn”. Nun aber gibt es eine sanfte Methode und Alternative zum Facelifting, die wunderschöne Ergebnisse bringt und zusätzlich ohne Schnitte auskommt.

Denn im Grunde ist es nicht einmal eine Operation, sondern lediglich eine kleinere Behandlung. Mittels Silhouette Soft® -Fadenlifting können die erwähnten Partien wieder in ihre ursprüngliche Position zurückgebracht werden. Grundsätzlich kann das Fadenlifting im gesamten Gesicht und auch am Hals angewandt werden.

Wie funktioniert das?

Bei dieser nicht-invasiven Form des Liftings kommt der Chirurg mit lokaler Betäubung aus. Zuerst erfolgt die Anzeichnung der zu behandelnden Gesichtsregion und späteren Position der Fäden, danach wird ein Lokalanästhetikum in die spätere Einbringungsstelle injiziert. Die Spezialfäden werden dann mit einer Micro-Nadel unter die Haut geschoben. Dabei kommt der Chirurg mit 2-4 Einstichen aus. Die resorbierbaren Fäden bestehen aus einer Poly-Milchsäure und werden vollständig vom Körper abgebaut. Je nach Anzeichnung führt der Chirurg den Faden unter der Haut ein und übt dann leichten Druck auf die zu behandelnde Fläche aus. Auf diese Weise formt der Arzt die Oberfläche der Haut und macht sie sichtbar glatter. Diese Formung ist möglich, weil die Silhouette Soft®-Fäden sogenannte bidirektionale resorbierbare Fadenkonen (kleine gegenäufige Widerhäkchen) enthalten. Aufgrund seiner besonderen Struktur verankert sich der Faden durch das Ziehen und Spannen tief im erschlafften Unterhautgewebe und sorgt für einen Zug in die gewünschte Richtung. Durch diese kann der Faden nicht verrutschen oder reißen. Bereits nach einigen Tagen wird die neue Position der Gesichtsregionen durch die natürliche Bindegewebsvermehrung (Fibrosierung) verfestigt. Mittelfristig führt die Verwendung der Fäden mit Polymilchsäure außerdem zu einer Neubildung von Kollagenen, welche die Haut schrittweise widerstandsfähiger und fester machen.

Wie lange hält das Ergebnis?

Das Produkt Silhouette Soft® bleibt bis zu 18 Monate in Ihrer Haut. In dieser Zeit wird es langsam durch den Körper abgebaut. Während des Abbaus baut der Körper anstelle des Fadens das natürliche Strukturprotein Kollagen ein. Dadurch entsteht ein „natürliches Stützgerüst“ für die Haut. Insgesamt hält das Ergebnis so dann für ungefähr 2 Jahre. Optimal eignet sich das Fadenlifting zur Kombination mit anderen Methoden zur Faltenbehandlung und Hautverjüngung. Empfohlen wird die Behandlung mit den Fäden für Frauen und Männer ab 30 Jahren.
Wenn Sie an schwerer Ptosis oder einem großen Überschuss an Haut leiden, müsste vorher abgeklärt werden, ob sich die Behandlung für Sie eignet oder nicht doch ein Facelifting besser geeignet wäre. Je nachdem, wieviele Fäden verwendet werden, kommt der Eingriff auf ungefähr € 1.000,- – € 1.400,-.

Wenn Sie sich für ein Fadenlifting interessieren, dann rufen Sie uns doch einfach unter 01 89 22 166 an vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch!

Über die Autorin

Dr. Andrea RejzekDr. Andrea Rejzek ist plastische Chirurgin aus Leidenschaft! Neben ihrer Tätigkeit als Oberärztin am Landesklinikum St.Pölten, betreibt sie seit Juli 2006 äußerst erfolgreich eine Privatordination in Wien.
Regelmäßige Fortbildungen, sowie die Teilnahme an nationalen und internationalen Kongressen ist selbstverständlich, um die Behandlungen und Operationen stets auf höchstem Niveau und nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zu gewährleisten.
Frau Dr. Andrea Rejzek verkörpert ihren Leitspruch „Einfühlsame Beratung von Frau zu Frau“ wie keine andere. Was ihre Patienten besonders an ihr schätzen: Sie versteht es, als Ärztin höchste Professionalität und ihr Können mit ihrer einfühlsamen Art und sozialen Kompetenz hervorragend zu ergänzen.
Dr. Andrea Rejzek ist außerdem aktives Mitglied der Österreichischen Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie und des Berufsverbandes Österreichischer Chirurgen (BÖC).